Registrierkasse

Ab 1.5.2016 gilt - mit wenigen Ausnahmen - bei Überschreiten der jährlichen Umsatzgrenzen (derzeit EUR 15.000,00 netto insgesamt, davon EUR 7.500,00 netto bar) die Registrierkassen-Pflicht nach den Kriterien der derzeit geltenden Kassenrichtlinie, die alle von der hier gezeigten Registrierkasse erfüllt werden.
Zusätzlich muss die Registrierkasse ab 4/2017 einen Manipulationsschutz aufweisen, der in der Registrierkassensicherheitsverordnung-RKSV geregelt ist. Die erforderliche individuelle Sicherheitseinrichtung zur Erstellung von Signatur und QR-Code wird für die Verwendung mit der Registrierkasse vorbereitet und betriebsbereit mitgeliefert.
Allfällige Aktualisierungen erfolgen kostenlos mittels WEB-Update.


Folgende Merkmale zeichnen diese einfache und gleichzeitig sehr flexible Registrierkasse aus:

  • Preis: einmalig EUR 450,00 (zzgl. USt)
  • samt Einrichtung und Einschulung im Raum Graz, gratis Hotline
  • WEB-Update für Wartung und laufende Aktualisierung kostenlos

  • komplett mit Bondrucker 58mm für Thermopapier (Zubehör)
  • komplett mit Sicherheitseinrichtung (aktivierte Smartcard und Kartenlesegerät)
  • Bedienung über den Webbrowser eines beliebigen Eingabgeräts (PC, Notebook, Tablet, Smartphone)
  • ideal für mobile Verwendung mit Smartphone und mobilem Bondrucker (Zubehör)

  • Ausgabe des Barbelegs alternativ auf einem vorhandenen Drucker (auch als A4-Blatt)
  • keine dauernde Internetverbindung erforderlich
  • alle Daten sind ausschließlich lokal am Kassensystem vorhanden
  • individueller Firmenname und Text am Kassabeleg sowie grafisches Logo
  • Warengruppen-, Artikel- und Kundenstamm
  • Ausdruck von Tages- und Monatsauswertungen sowie verschiedenen Monatsdetails
  • Archiv der gedruckten Barbelege für spätere Ansicht und Nachdruck
  • Erstellung von automatischen Datensicherungen auf vorhandene Medien (Datenerfassungsprotokoll)
  • entspricht der aktuellen Finanz-Kassenrichtlinie (schon bisher erforderlich)
  • entspricht der Registrierkassensicherheitsverordnung-RKSV (erforderlich ab 4/2017)